Zum Valentinstag: Einen Baum verschenken!

Die Schokolade ist schnell aufgegessen, die Blumen welken und der Plüschteddy liegt vergessen in der hintersten Ecke des Zimmers. Das sind die Dinge, die man am Valentinstag verschenkt.

Warum nicht mal etwas Bleibendes schenken? Warum nicht einen Baum schenken?

Unsere Regenwaldbäume werden nicht schlecht, welken nicht und werden auch nicht vergessen.
Falls Sie sich dafür entscheiden, Ihrem Partner einen Baum zu schenken, werden Sie ebenfalls daran teilhaben. Jedes Jahr am 14. Februar können Sie sich ein Foto des Baumes ansehen und mitverfolgen, wie der Baum wächst.
All unsere Bäume dienen dem Erhalt des Regenwaldes und nützen Tieren. Insbesondere der große Soldatenara liegt uns am Herzen. Darum pflanzen wir überwiegend Bäume, die diesem sympathischen Papagei nützen.

Großer Soldatenara (ara ambiguus)

Laut Wikipedia geht der Valentinstag auf die katholische Kirche zurück und wird seit dem 14. Jahrhundert gefeiert. Überall auf der Welt werden Blumen, Geschenke und sogar Bücher (in Katalonien) verschenkt.
Aber nicht nur die Blumenverkäufe schnellen an diesem Tag in die Höhe. So werden 110 Mio Rosen weltweit verkauft. Am Valentinstag werden auch 25% mehr Condome verkauft und einen Monat später gibt es eine Hausse bei den Schwangerschaftstests.

Aber Sie werden doch hoffentlich nicht auf die Idee kommen, Kondome oder Schwangerschaftstests an diesem romantischen Tag zu verschenken!

Wollen Sie nicht vielleicht lieber doch einen Baum verschenken? Damit machen Sie die Welt ein kleines Stück besser und haben ein bleibendes Geschenk.

Wir pflanzen Regenwald. Baum für Baum. Für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.